Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Gym10 Fitness – im Folgenden G10 genannt (Stand: 01.2018)

1. Gegenstand

1.1.

Das Mitglied erhält das Recht entsprechend der Mitgliedschaft die zur Verfügung stehenden Sporteinrichtungen von G10 im Rahmen der Öffnungszeiten in beliebigem Umfang zu nutzen. Die Mitgliedschaft gilt für alle Filialen deutschlandweit. Ausgenommen hiervon sind Vorverkaufstarife der jeweiligen Filiale – diese sind in den ersten 6 Monaten ab Eröffnung der Filiale nur in der jeweiligen Filiale gültig, ab dem 7. Monat nach Eröffnung dann ebenfalls deutschlandweit.

1.2.

Die Nutzung und der Zutritt zu den Einrichtungen ist nur mit einer gültigen PIN möglich.

2. Geltungsbereich dieser Geschäftsbedingungen

2.1.

Sämtliche Angebote und Leistungen gegenüber den Mitgliedern erfolgen ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Die AGB sind Bestandteil aller Mitgliedschaftsvereinbarungen sowie sämtlicher Nebenleistungen unter Einschluss zukünftiger neuer und evtl. geänderter Leistungsangebote.

2.2.

Neufassungen der AGB werden zum Inhalt, wenn G10 auf die Änderungen hinweist, das Mitglied die Änderungen zur Kenntnis nehmen kann und diesen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Im Falle eines Widerspruchs ist G10 berechtigt, die Mitgliedsvereinbarung zum Ende des jeweiligen Monats zu kündigen.

3. Mitgliedschaft

3.1.

Die Laufzeit der Mitgliedsvereinbarung beträgt einen Monat außer bei Mitgliedschaften mit einer vereinbarten Mindestlaufzeit. Wird die Mitgliedschaft nicht fristgemäß (siehe Ziff. 6) vor dem jeweiligen Mitgliedschaftsende deaktiviert, verlängert sie sich um die jeweilige Erstlaufzeit.

3.2.

Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar.

4. Mitgliedsbeitrag / Zahlungsweise

4.1.

Die Zahlung der Mitgliedsbeiträge und sämtlicher sonstiger Kosten erfolgt per SEPA-Lastschrifteinzugsverfahren. Die monatlichen Mitgliedsbeiträge werden jeweils zu Beginn des Monats im Voraus fällig. Einmalige Gebühren werden mit dem Mitgliedsbeitrag für den ersten Monat der Mitgliedschaft bzw. im Folgemonat auf den jeweiligen Monat der Leistungserbringung fällig.

4.2.

Die im Verzugsfall anfallenden Kosten werden dem Mitglied in Rechnung gestellt, darunter fallen auch die Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung.

4.3.

Ist das Mitglied mit zwei oder mehr Monatsbeiträgen im Verzug, ist G10 berechtigt, die restlichen Monatsbeiträge bis zum Ende der vereinbarten Laufzeit sofort fällig zu stellen.

5. Member PIN

5.1.

Nach Abschluss der Mitgliedsvereinbarung erhält das Mitglied eine Zugangs PIN mittels derer der Zugang zu den Einrichtungen von G10 erfolgt.

5.2.

Das Mitglied verpflichtet sich, diese PIN nur höchstpersönlich zu verwenden und sie nicht Dritten zu überlassen.

6. Deaktivierung / Kündigung

6.1.

Die Mitgliedschaft kann bis zum letzten Tag des laufenden Monats um 24:00 Uhr zum Ende der vereinbarten Laufzeit deaktiviert werden.

6.2.

Die Deaktivierung ist nur online im geschützten Mitgliederbereich möglich.

7. Ruhezeiten / Reaktivierung

7.1.

Ruhezeiten sind nicht möglich

8. Sonstige Kosten

8.1.

Im Mitgliedsbeitrag ist das Entgelt für die Inanspruchnahme von zusätzlich angebotenen Produkten und Leistungen nicht enthalten.

8.2.

Solche sonstigen zusätzlichen Leistungen werden gesondert berechnet.

9. Daten des Mitglieds

9.1.

Änderungen der für die Mitgliedschaft relevanten Daten des Mitglieds, z.B. Wechsel des Wohnsitzes oder der Bankverbindung, sind unverzüglich online im geschützten Mitgliederbereich zu ändern. Kosten für notwendige Gebühren bei Adressermittlung bzw. Rücklastschriften trägt das Mitglied, wenn es seiner Mitteilungspflicht nicht nachgekommen ist.

9.2.

G10 erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Mitglieds (einschließlich seines Fotos) selbst oder durch weisungsgebundene Dienstleister, soweit dies der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses dient oder zur Aufklärung von Straftaten erforderlich ist. Weiter überwacht G10 seine Einrichtungen teilweise mit Videokameras und speichert einzelfallbezogen die Aufnahmen, soweit und solange dies im Einzelfall zur Sicherheit der Mitglieder und Aufklärung von Straftaten erforderlich ist. Die einschlägigen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes werden eingehalten.

10. Schlussbestimmungen

10.1.

Mündliche Abreden bestehen nicht.

10.2.

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder eine in Zukunft aufgenommene Bestimmung unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.